Vogelgrippe breitet sich weiter im polnischen Gorzow aus

In Polen breitet sich die Vogelgrippe weiter aus. Im Dezember wurden über 10 Fälle in der Nähe von Gorzow bekannt. Eine halbe Million Tiere müssen laut polnischen Behörden getötet werden. Mittlerweile sind dort sogar Armee und Polizei im Einsatz. 

Im polnischen Lebuser Land, in direkter Nachbarschaft zum Oderland, herrscht in diesen Tagen Vogelgrippe-Alarm. Auf vier Höfen in der Nähe von Gorzow wurde die Vogelgrippe festgestellt, eine halbe Million Tiere müssen dort getötet werden. Beim Bekämpfen der Geflügelpest helfen sogar die polnische Armee und die Polizei mit.

Claudia Schütte, Amtstierärztin von Frankfurt (Oder) schätzt ein, dass sich die Vogelgrippe aufgrund der Funde infizierter Vögel auch in Deutschland ausbreiten könnte. Sie sagt, dass viele Wasservögel positiv auf Vogelgrippe getestet werden. Weiter erklärt sie gegenüber Antenne Brandenburg, dass die Oder für den Überflug natürlich kein Hindernis darstelle und deshalb auch Tiere in Brandenburg befallen werden könnten.

Polnische und deutsche Behörden arbeiten nicht zusammen

Sinnvoll wäre in dieser Situation eine grenzüberschreitende Kooperation zwischen den Behörden. Doch die gibt es nicht. Claudia Schütte erzählt, dass es vor 10 Jahren regelmäßige Treffen zwischen den Gesundheits-und Veterinärämtern beider Regionen gab. Einmal pro Jahr tauschten sich die deutschen und polnischen Mitarbeiter über das Tierseuchengeschehen im Lebuser Land und im Oderland aus. Doch diese Kontakte sind beiderseitig eingeschlafen, bedauert jetzt die Frankfurter Tierärztin.

Amtstierärztin Claudia Schütte sorgt sich um die wirksame Bekämpfung der Vogelgrippe in diesen Tagen. Bei Kontrollen in Geflügelställen rund um Frankfurt machte sie bereits die Erfahrung, dass sich 90 Prozent der Geflügelhalter nicht an die vorgeschriebene Stallpflicht halten. Sie vermutet, dass sich private Geflügelhalter in Polen ebenso unbedacht verhalten könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.