Parallelwelt Internet Angst und Panik

Parallelwelt Internet Angst und Panik

Angst und Panik ist ein grosses Problem in unserer Gesellschaft, viele sind Betroffen viele schweigen darüber. Früher hat es oftmals Autoren oder Bücherschreiber getroffen, seit der EURO Umstellung und Verlust Angst auch viele Otto Normalbürger. Seit einigen Jahren beobachte ich aber auch vermehrt die Berufsgruppe die im Internet sehr aktiv sind. Oftmals sind es selbstständige die Berufs bedingt sich häufig oder ausschließlich mit dem Internet Beschäftigen und fleißig am Surfen sind. Diese Personen nehmen an Foren teil schreiben Blog Einträge und fast alles spielt sich im Internet ab. Egal ob Privat oder Beruflich. Diese Gruppe der Menschen entwickelt eine Parallelwelt im Kopf. Diese Personen steigern sich hinein sind mit dem Kopf immer in der Virtuellen Welt das Internet. Das kopfseitige abschalten fällt immer schwerer. Zwangsgedanken bestimmen das Leben, ist wieder eine Email eingegangen, wer hat wohl der Kunde geschrieben, wird der Kunde mich nun eventuell im Forum schlecht reden, ich habe die Rechnung nicht bezahlt ob schon eine Mahnung eingegangen ist. Solche Gedanken spielen sich im Kopf der ab. Was folgt sind Atemnot, Enge-Gefühl in Brust und Kehle, Herzrasen, chweiß und Schwindel wie hier beschrieben http://vogelgrippeblog.info/2010/10/atemnot-als-zeichen-von-panik/ – Eine Panikattacke und Angstattacke.

Was tun bei Panikattacken und Angstattacken ?

Ersteinmal sollte der Hausarzt aufgesucht werden. Teilen Sie den Arzt nicht gleich mit das Sie eine Panikattacke dahinter vermuten sonst wird er Sie gleich zu einem Neurologen/Psychiater schicken. Psychiater sollte nun in diesem Fall nicht direkt falsch interpretiert werden. Sie sind nicht verrückt! Sollte der Hausarzt ebenfalls der Meinung sein das es eine Panikattacke oder Angstatacke war/ist wird er Sie an einen Neurologen/Psychiater überweisen. Meistens kann der Hausarzt auch einen direkt empfehlen. Wenn nicht einfach mal in Google nach Neurologen/Psychiater Stadt googeln und einfach anrufen und das Problem schildern. Wenn Sie dann einen Termin bekommen haben auf jeden Fall hingehen. Sie erzählen ihre Erlebnisse und werden sicherlich dann erst einmal ein Medikament erhalten. Das Sie entweder in Notfällen oder täglich einnehmen sollen.

Verhaltenstherapie bei Angst und Panik

Parallel dazu wird Er/Sie ihnen eine Verhaltenstherapie empfehlen. Eine Verhaltenstherapie können Sie bei einem Psychologen machen. Der unterschied zwischen einem Psychiater und Psychologen ist das der Psychiater Ihnen Medikamente verschreiben kann und der Psychologe nicht. Sie sollten auf jeden Fall die Verhaltenstherapie durchziehen, den nur so können Sie es in Griff bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.